Spendenübergabe in Heidelberg

Im Januar hat ein Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Kinder der K3 Onko, in Heidelberg, stattgefunden. Dabei wurde Finns Kerze unter vielen weiteren Kerzen angezündet.  Auch eine Mutter mit Tochter haben wir dort wieder getroffen. Ihr 5-jähriger Sohn und Bruder, den  wir noch im Krankenhaus kennengelernt haben,  ist 2 Monate nach Finn  gestorben.

Es war ein ganz besonderer Gottesdienst, für unsere ganz besonderen Kinder. Die Wieder-Begegnung mit Mitarbeitern der Station hat uns gezeigt, wie nah uns Heidelberg und die K3 Onko noch ist.  Aber auch, wie Finn und wir dort in bleibender Erinnerung sind.  Beim Gedenkgottesdienst haben wir über unsere geplante Eagles-Spendenübergabe informiert und wussten anschließend, dass unsere Schatzkisten-Idee genau richtig war und es ein Konto des psycho-sozialen Teams gibt, auf das wir unsere restliche Barspende überweisen können.

Einige Mitarbeiter der Station können sich an Finns Club-Gründung erinnern und hatten bei Finn Eagles-Button gekauft.

Am Freitag, den 10.03.17 sind wir dann zur Spenden-Übergabe nach Heidelberg in die Kinderklinik gefahren. Weil wir es emotional noch nicht geschafft haben die Übergabe direkt auf der K3 Onko zu machen, haben wir uns im Krankenhaus, im Büro von Fr. Lüttich (Psychologin) getroffen.

Die Schatzkisten haben wir mit Spielsachen, Forschungssets, Lego, Playmobil, … im Wert von mehr als 200€ gefüllt. Natürlich haben wir die blauen Boxen mit dem Eagles-Logo beklebt.

Für die Barspende im Wert von 490€ haben wir wieder symbolisch einen Scheck gebastelt.  Im unteren Teil haben wir alle beteiligten Familien und Freunde benannt, die sich beim Eagles-Fest im Oktober 2016 an der Spenden-Aktion beteiligt haben.  Das Geld wird für spezielle Anschaffungen verwendet, die Kindern der Station zugute kommen.

Neben Fr. Lüttich, waren auch Sabine und Heidrun, Schwestern der K3 Onko, stellvertretend für das gesamte Team dabei.  Beide Schwestern, wie auch Fr. Lüttich kannten Finn sowie Emily und uns von Anfang an.

Eine ganze Zeitlang, von April 2011 bis Januar 2015, ist die K3 Onko und Heidelberg gezwungenermaßen eine zweite Heimat gewesen und geworden. Es wird immer eine innere Verbundenheit, ein Teil unserer Erinnerung bleiben, da unser tapferer Finn hier auch  gestorben ist.

In dieser ganzen Zeit, während Finns Therapien, OPs, Untersuchungen,…wurden wir immer gut betreut und versorgt. In dieser unglaublich leidvollen Zeit, haben wir gute Erinnerungen an offene Gespräche, respektvolles Entgegenkommen, ganz individuelle Behandlungen, Menschen, denen Finn und wir besonders ans Herz gewachsen sind und auch eine sehr liebevolle und würdevolle Begleitung bis zur letzten Minute.

Eine Geste, ein Dankeschön für die Betreuung stellt unsere zusätzliche Extra- Spende für das Mitarbeiter-Team der K3 Onko dar. Diese ist ein Dankeschön meiner Eltern, Finns und Emys Groß-Eltern, die sich auf diesem Weg bedanken wollen.

Sabine hat uns inzwischen in ihren Mails darüber informiert, dass die Schatzkisten bei den Kindern sehr gut ankommen und Sie ihren Spaß damit haben. Die bisherige Schatz-Kiste wird momentan nicht gebraucht.

Heidrun hat uns bei der Übergabe am 10. März erzählt, dass ein Junge sich am Tag vor der Spendenübergabe etwas aus der  Stations-Schatzkiste aussuchen durfte, aber nichts darin gefunden hat. Sie hat ihm dann gesagt, er soll am nächsten Tag nochmal in die Schatzkiste schauen.

Sabine schreibt auch, dass neue Schwestern auf Station, die uns nicht kennengelernt haben, nachfragen, was es mit diesen Schatzkisten auf sich hat.

Und denen erzählt sie von Finn… und vom Eagles-Club.

Spendenlosaktion in Lampenhain

Am 24. September 2016 hat in Lampenhain der 4. Lampenhainer Dorfmarkt und 700 Jahr-Feier stattgefunden.

Thomas Weber und Finns Papa Alex Wolf wurden dazu eingeladen hier einen Carving-Stand zu machen.  So wie schon im Jahr zuvor.  Als Eagles- Member haben die Beiden die Gelegenheit genutzt hierbei eine Spendenlosaktion zu organisieren und das Geld davon zu 100% für die geplante Eagles Spendenaktion 2016 zu nutzen. Dabei kamen 306,20€ zusammen.

Lampenhain ist während Finns erstem Therapiejahr eine zweite Heimat für Finn und seine Familie geworden. Lampenhain liegt ca. 20 Autominuten von Heidelberg entfernt im Odenwald. Hier konnte Finn mit seiner Familie jederzeit auch kurzfristig in einer Ferienwohnung wohnen und sich trotz der Nähe zur Klinik eine  Auszeit nehmen.

Seit 2014 veranstalten die Eagles-Freunde regelmäßig Spendenaktionen für lebensbedrohlich erkrankte Kinder und deren Familien sowie für verwaiste Familien.

Der Spendenerlös 2016 geht dieses Jahr an die Kinderonkologie in Heidelberg. (Schatzkiste für die Station)

Wer oder was sind die Eagles-Freunde:

Eagles ist ein Freundeclub von Kindern u. Erwachsenen. Gegründet von Finn Wolf (damals 8 Jahre), der selbst an Krebs erkrankt war und am 07. Januar 2015 daran gestorben ist.

Mindestens einmal im Jahr findet ein Eagles-Fest statt, bei dem es eine Spendenaktion gibt. Wohin gespendet wird, wird mit den Clubmitgliedern beschlossen. Bisher gingen Spenden an die Geschwisterbetreuung Kinderplanet in Heidelberg und den Anna e.V.-Unterstützung krebskranker Kinder.

Eagles Fest am 2. Oktober WE 2016- Gedenken an Finns Clubgründungsfest

Am Samstag, 08.10.2016 feierte der Eagles- Club die Gründung des Club im Gedenken an die Gründungsfeier vom 11.10.14. Eingeladen waren alle, die den Eagles-Club in seiner Idee unterstützen wollen. So waren auch Geld-Spenden wieder erwünscht, mit dem der Eagles-Club in diesem Jahr eine Schatzkiste befüllen wird, mit Kleinigkeiten für die Patienten der K3 Onko (Kinderklinik des Uniklinikum Heidelberg). Auf dieser Station hat auch Finn viel Zeit verbracht. Aus der Schatzkiste dürfen sich die Kinder ab und zu was aussuchen, wenn sich die kleinen Onko-Helden wieder einmal einer besonders unangenehme Untersuchung oder Behandlung stellen müssen.

Jeder Gast hat sich ein Armband erworben, mit der diese die Kinderkrebsstiftung unterstützen. Auf dem Silikonarmband in Regenbogenfarben steht der Spruch: „Eins werd ich nie tun: Aufgeben“ . Auch Finn und seine Familie haben im Krankenhaus so ein Armband getragen.

„Ein Gedenken an Finn“- Benefiz im Zirkuszelt

Die Benefizveranstaltung war eine von der Grundschule Benningen initiierte Veranstaltung, die zur Erinnerung an Finn, am 14. Juni 15 stattgefunden hat. Weil für die Zirkuswoche der Grundschule Benningen ein Zirkuszelt aufgebaut wurde und Finn nicht mehr dabei sein konnte, hatten Rektorin Fr. Kerker und Finns ehemalige Klassenlehrerin Fr. Krutina die Idee Finn auf diese Weise zu gedenken. 

IMG-20150614-WA0007Für das Programm wurden die Schebbsingers angefragt, die schon 2011 für Finn ein Benefiz in Bingenheim auf die Beine gestellt hatten.

Die Schebbsingers haben sich bereit erklärt, die Benefizveranstaltung im Gedenken an Finn zu unterstützen, hatten aber im Vorfeld klar daraufhin gewiesen, dass Sie einerseits nicht singen können und andererseits eigentlich kein Bühnenprogramm haben. Fr. Kerkers Antwort darauf: „Die Schebbsingers haben ihr Herz eindeutig am richtigen Fleck, alles was diese auf die Bühne stellen, kann nur gut und richtig sein.“

So gab es dann die hessische Schebb-Side-Story, die im Dialog mit einem alteingesessenen Benninger aufs Schwabenland umgemünzt wurde. Und das mit Erfolg! Was die Fangemeinde der Schebbsingers enorm ansteigen ließ.

Hier das Plakat, das kurzfristig erstellt wurde:

IMG-20150513-WA0001Herzliche Einladung  zur Benefiz- Veranstaltung                                       „SchebbSideStory “  mit den Schebbsingers
Als Auftakt  zur Zirkuswoche der Grundschule Benningen und zur Erinnerung an unseren Klassenkameraden Finn Wolf , der leider nur in unseren Herzen dabei sein kann, konnten wir mit Hilfe von Familie Wolf ein Gastspiel mit den „Schebbsingers“ organisieren. Die „ Schebbsingers“  sind eine lustige Truppe aus Hessen, die einen besonderen Bezug zu Finn und seiner Familie haben. Gerne unterstützen sie mit ihrem musikalischen Beitrag unser Vorhaben, Finns Lebenstraum, den „Eagles Club“ weiterleben zu lassen. Über eine rege Teilnahme würden wir uns freuen.
Wo?          Zirkuszelt bei der Gemeindehalle
Wann ?    14.6.2015
Eintritt:     Erwachsene 3.- € / Kinder  1.- € 
Die Einnahmen der Benefizveranstaltung  gehen an den „Eagles Club“, der sich zur Aufgabe gemacht hat, regelmäßig Spenden für gute Zwecke zu sammeln.

IMG-20150614-WA0009Beeindruckend war für uns, wieviele Menschen, Freunde von uns, befreundete Familien, Verwandte so engagiert, spontan und völlig unkompliziert die Aktion unterstützt haben. In vielfältiger Weise!

Es hat Spass gemacht. Es war eine schöne Stimmung, eine tolle Darbietung. Am Ende haben alle zusammen Finns Eagles Song gesungen.

Das Zelt war voll von Menschen die Finn auf diese Weise gedenken wollten und die uns gezeigt haben, dass IMG-20150614-WA0004Finn die Menschen sehr beeindruckt hat und seine Eagles-Club Idee jetzt weiterleben lassen. Für uns ist das wichtig und es bedeutet uns viel, denn in jeder Eagles Aktion wird Finn immer ein Stück „lebendig“ sein.  

Artikel im Amtsblatt Benningen: presse2

 

Eagles Club überreicht erste Spende

IMG-20141213-WA0004Für eine Spendenaktion zugunsten des Elternwohnheims der Kinderonkologie Heidelberg hatte Finn mit seinen „Eagles“ einen Tisch am Weihnachtsmarkt in Benningen im Dezember 2014.

 

Neben dem Verkauf von Eagles- Button und gehäkelte Mützen mit dem Eagles-Patch, waren Spendenschweine aufgestellt. Mit zusätzlich 10% Verkaufserlös durch Thomas Webers Holzarbeiten-Stand kam damit eine stolze Summe zusammen.

IMG-20141213-WA0005

Stellvertretend für alle Eagles-Mitglieder überreichten Emily Wolf und Ralf Seeberger die Spende von 521,33€ an Margit Bösen-Schieck, Leiterin der Geschwisterbetreuung „Kinderplanet“ und des Elternwohnens, des Trägers „Aktion für krebskranke Kinder e.V.“ Heidelberg.

RTEmagicC_Spende_Wolf_2_P1080125_01_jpg

„Ich bin vollkommen überrascht über diese großartige Spende, die durch die Weihnachtsmarktaktion in der Gemeinde Benningen zusammen gekommen ist.“ Erklärt Margit Bösen-Schieck, Leiterin des „Kinderplanet“ am Universitätsklinikum Heidelberg, die die beiden Schecks in Empfang nehmen durfte. „Das Geld kommt den Geschwisterkindern krebskranker Kinder zugute sowie dem Elternwohnheim.“ Auf Wunsch der Familie Wolf und der Mitglieder des Eagles-Club, soll auch die onkologische Station K3 der Kinderklinik, auf der Finn selbst viel Zeit verbringen musste, über einen Teil der Spende verfügen können. „Ich könnte mir vorstellen, dass dies bspw. in Form von „Mutperlen“ oder auch einer „Schatzkiste“ für die tapferen Patienten umgesetzt werden kann.“ Schlägt Margit Bösen-Schieck vor.

Finn selbst konnte bei der Übergabe nicht mehr dabei sein, da er am 07.Januar 2015 an seiner Krebserkrankung gestorben ist. Dennoch soll sein Eagles-Club weiterleben. „Schließlich hat er sich seinen Lebenstraum damit erfüllt.“ Inzwischen haben sich weitere Freunde und Förderer angeboten den Eagles Club in ihren zukünftigen Spenden-Aktionen zu unterstützen.

 

Eagles-Club überreicht Spende an Anna e.V.

Nach der erfolgreichen Benefizveranstaltung im Zirkuszelt konnte der „Eagles-Club“ am Samstag, den 12. September 2015, stolz den Erlös von 1245€ dem „Anna e.V. – Unterstützung krebskranker Kinder“ übergeben. Die Benefizveranstaltung wurde von der Grundschule Benningen spendeannainitiiert, zum Gedenken an ihren Schulkameraden Finn Wolf (ehemals Mitschüler der 3b). Diese fand am 14. Juni 15 zum Auftakt der Schul-Zirkuswoche im Zirkuszelt statt.

Auf Wunsch von Finns Familie sollte die Spende für die Kunsttherapie und die Trauergruppe verwendet, an der auch Finns Schwester Emily teilnimmt. Bei der Übergabe waren neben der Familie Wolf auch einige Freunde von Finn und deren Familien mit dabei.
Die Vereinsvorsitzende von Anna e.V., Fr. Schweitzer, war begeistert. Nicht nur von der stolzen Summe, sondern auch von Finns toller Club-Idee, mit der er sich zum Ziel gesetzt hatte, gute Projekte zu unterstützen.

Club Gründer Finn Wolf erkrankte im September 2014 erneut an einem Gehirntumor, nachdem er im Sommer 2012 seine einjährige vorangegangene Krebs-Therapie erfolgreich beenden konnte.

Im Oktober 2014 erfüllte sich Finn noch einen großen Traum. Er gründete einen Freunde-Club mit ausgewählten Mitgliedern und nannte diesen „Eagles“. Dank vieler fleißiger Helfer entstand innerhalb kürzester Zeit eine Clubhütte, nach klaren Anweisungen und der genauen Vorstellung von Finn. Die Schebbsingers dichteten den „Eagles-Song“ und ein Club-Logo wurde entworfen.
Für eine erste Spendenaktion (zugunsten des Elternwohnheims der Kinderonkologie Heidelberg), hatte Finn mit seinem „Eagles-Club“ am Weihnachtsmarkt 2014 in Benningen einen Tisch. Dort verkauften er und seine Freunde selbst hergestellte Eagles-Button und gehäkelte Mützen mit dem Eagles-Patch.
Leider konnte Finn schon bei der ersten Spendenübergabe nicht mehr mit dabei sein. Finn starb am 07.Januar 2015 an seiner Krebserkrankung. IMG_4591
Aber sein Eagles-Club soll in gedenken an ihn weiterleben. Schließlich hatte sich Finn damit einen Lebenstraum erfüllt.


Eagles-Club: Einweihung der Clubhütte

Da Finn schon lange an seiner Club-Idee gebastelt hat (seit er die Superstrolche kennt ), war sein größter Wunsch zunächst eine Club-Hütte.  Denn ohne einen richtig coolen Treffpunkt macht die Club-Gründung keinen Sinn.  Jedenfalls nicht in der Vorstellung von Finn. So haben viele fleißige Helfer Finns Wunsch in die Tat umgesetzt und mitgeholfen seine Club-Hütte zu bauen.

P1070988Allerdings hatte Finn ganz genaue Vorstellungen wie die Hütte auszusehen und einzurichten ist. Neben Tisch und Bänken durfte ein Kühlschrank nicht fehlen, um die Getränke kühl zu halten. Blaues Licht musste her und dazu wurde erst noch Strom verlegt. Auch eine Vitrine für Finns Messer wurde nach Anweisung gebaut. Und Finns weiteres Waffenarsenal hat ebenfalls einen Platz in der Hütte.

P1080018Im Oktober 14 war die Hütte fertig und zur Einweihung bereit. Während einem Kurzaufenthalt von Finn Zuhause, zwischen Krankenhausaufenthalten von OPs und zum Start Chemo, wurde die Hütte eingeweiht und gleichzeitig wurde an dem Tag offiziell der Eagles Club gegründet. Am 11.10.2014. Das Eagles-Logo war auch schon entworfen und später kam dann noch der echte Eagles- Song dazu, dank den Schebbsingers, gute Freunde aus Hessen.

P1070995So hat Finn typischerweise bei der Feier das Seil zur Einweihung der Hütte mit seinem Schwert durchtrennt, während Emily sich mit der Schere begnügt hat.

Den fleißigen Helfern wurde von Finn und Emily eine Urkunde ausgehändigt.  Und angestoßen wurde mit Sekt! (Kindersekt)IMG_4583